• Studentenleben Osnabrück
  • Studentenleben Osnabrück

Doch was soll das sein?

Wie manchen vielleicht aufgefallen ist, hängt in den Osnabrücker Mensen (neben den vielen anderen) eine Auszeichnung zur „vegan freundlichen Mensa 2014“.
Doch was soll das? Und was sagt das genau aus? - Wir haben für euch mal etwas genauer hinterfragt.

Vegan freundliche Mensa ist eine Aktion von Peta (genauer gesagt Peta2, eine Untergruppierung die aber zu Peta gehört). „Achja, diese Freaks mit den bekloppten Aktionen für Tiere und so!“ wird jetzt so manchem durch den Kopf gehen. Doch Peta macht nicht nur „völlig abgedrehte“ Aktionen um auf Tierleid aufmerksam zu machen.

Bei „vegan freundliche Mensa“ wurden die 58 verschiedenen Studentenwerke in Deutschland darum gebeten, an der Aktion teilzunehmen. Lediglich 24 – also nicht einmal die Hälfte – füllten den Fragebogen aus und nahmen an der Aktion teil.

Auch das Studentenwerk Osnabrück nahm teil und bekam direkt einen Stern für den dritten Platz.

Leitende Kriterien waren hier:

- Wird täglich ein veganes Gericht angeboten?
- Wurden Schulungen für das Küchenpersonal durchgeführt?
- Sind vegane Gerichte deutlich gekennzeichnet?
- Wird ein „Veggietag“ angeboten?
- Wird nur Gemüsebrühe verwendet?
- Werden Aktionswochen/-tage angeboten?
- Seit wann gibt es vegane Gerichte?
- Leitet das Studentenwerk eine rein vegan-vegetarische Mensa oder gibt es einen Bereich in dem nur vegan-vegetarische Gerichte angeboten werden?


Man kann von Veganern halten was man möchte – sie engagieren sich oft mit vollstem Einsatz für ihre Sache und machen darauf aufmerksam, was wir durch unseren unkontrollierten Konsum verursachen.
(Und weil wir niemanden bekehren möchten: macht euch selbst ein Bild!)
Tierleid ist und bleibt ein aktuelles Thema und die Entwicklungen zeigen, dass es ein immer größeres Bewusstsein für die Massentierhaltung und den Ursprung von unserer Nahrung gibt.

Das Studentenwerk Osnabrück geht hier mit gutem Beispiel voran und bietet sowohl fleischhaltige, als auch vegetarische und teils vegane Gerichte an. Wir haben also einen Grund, stolz auf unsere Mensa zu sein. Denn bezüglich der Toleranz muss das erst einmal jemand nachmachen.

Weitere Infos zur Auszeichnung von Peta findet ihr unter http://www.peta.de/mensa2014. Und wer jetzt Interesse hat, sich auch für Tiere einzusetzen, der findet die lokale Gruppe auf https://www.facebook.com/groups/peta2StreetteamOsnabrueck/.

 

Bild: www.peta.de