• Studentenleben Osnabrück
  • Studentenleben Osnabrück

Was fällt euch als Erstes ein, wenn ihr das Wort „Stipendium“ hört? Das ist doch nur was für hochbegabe Streber, die den ganzen Tag in der Bibliothek verbringen und für die Freizeit ein Fremdwort ist?

Von dieser Sorte Mensch gibt es bestimmt auch den ein oder anderen aber in der Realität sieht das Ganze dann doch nicht ganz so schlimm aus. Denn was viele nicht wissen: Gute Noten allein sind nicht alles, was man braucht, um ein Stipendium zu bekommen. Neben Auslandsaufenthalten, Praxiserfahrungen oder hochschulpolitischer Arbeit, zählt für viele Stipendien auch das außeruniversitäre Engagement.

Als Studierender einer der Osnabrücker Hochschulen werden einem verschiedene  Möglichkeiten geboten, sich auf ein Stipendium zu bewerben. In diesem vielfältigen Angebot zeigen sich auch Unterschiede in der Art der Förderung. Das Deutschlandstipendium beispielsweise beinhaltet monatliche Finanzspritzen für Studierende, während das Landesstipendium Niedersachsen eine einmalige Förderung vorsieht.

Zusätzlich zur Förderungsart unterscheiden sich Stipendien natürlich auch in ihrer Motivation. Neben kirchlichen Werken oder solchen, die einen politisch motivierten Hintergrund haben gibt es auch Stipendien, die Studis in besonderen Situationen, beispielsweise Alleinerziehende oder Studierende mit Migrationshintergrund, fördern möchten.

Wer sich also für ein Stipendium interessiert, sollte neben der Erfüllung der Voraussetzungen auch wissen, welches Stipendium am besten zu einem passen könnte. Ein Blick auf die Internetseiten zu verschiedenen Stipendien lohnt sich.

Weitere Informationen findest du unter: www.stipendiumplus.de, www.stipendienlotse.de und auf den Internetseiten der Universität und Hochschule. Außerdem kannst du unter www.mystipendium.de testen, welches Stipendium für dich geeignet ist.

 

___

Foto (c) dpa