• Studentenleben Osnabrück
  • Studentenleben Osnabrück

Sommer, Musik und gute Laune . Das ist es, was Festivals ausmacht und was fünf Studenten aus den Fachbereichen Jura und Wirtschaftswissenschaften auch dieses Jahr wieder auf dem JuWi Fest in Münster erreichen möchten.

Seit 40 Jahren gibt es das eintägige Event nun schon. Es startete als „kleines Sommerfest“ von den Fachbereichen Jura und Wirtschaftswissenschaften der Westfälischen Wilhelms Universität Münster und verbucht mittlerweile über 5000 Besucher jährlich. Es entwickelte sich im Laufe der Jahre zu einem der größten von Studenten organisierten Festivals in Deutschland. Namenhafte Bands wie Revolverheld, Culcha Candela, Kakkmaddafakka, Mia und Samy Deluxe traten innerhalb der letzten fünf Jahre bei dem JuWi-Fest auf.


Das Festival findet einen Tag lang auf drei verschiedenen Bühnen statt. Auf der Hauptbühne, die sich auf der Campuswiese zwischen dem kleinen Fluss Aas und dem Juridicum befinden, spielen die Headliner des Festivals. Die zweite Bühne steht im offenen Hof des Juridicums und bietet Platz für nationale Acts und Newcomer. Am späten Abend legt hier dann der Dj auf und es darf getanzt werden. Münsteraner Bands, die in einem vorherigen Bandcontest ausgewählt wurden, bekommen auf der dritten Bühne, die im Bistro des Juridicums steht, die Chance, das Publikum zu begeistern und neue Fans zu gewinnen.

Ziel des JuWi-Festes ist es nicht, Profit zu machen, sondern eine kostengünstige Veranstaltung für Studenten auf die Beine zu stellen und dabei nationale und internationale Künstler sowie Newcomer zu unterstützen. Die fünf Studenten, die ausgewählt werden das Festival zu organisieren, sind für insgesamt zwei Jahre als Geschäftsführer der Juwi-Fest GmbH eingetragen und haben somit die volle Verantwortung. Finanziert wird das Ganze durch Sponsoren, dieses Jahr unter anderem Becks, und die Einnahmen, die durch den Ticketverkauf erfolgen.

 

Line Up und Tickets

Unter anderem dabei ist der Osnabrücker Dj Robin Schulz, der mit dem Remix von Mr. Probzs „Waves“ als Nummer Eins Hit gerade international gefeiert wird. Außerdem tritt die schwedische Indie-RockBand „Shout Out Louds“ aus Stockholm auf, deren Song „I wish I was dead“ schon in der Kultserie O.C. California gespielt wurde. Termin ist der 15.05 und Tickets könnt ihr aufgrund der riesigen Nachfrage nur noch unter ticktets@juwiefest.de vorbestellen. Dort schreibt ihr eine Email mit Name und Teilnehmerzahl hin und wartet auf eine Antwort von den Organisatoren. Wenn ihr Glück habt bekommt ihr noch Tickets, sonst für das nächste Jahr vormerken. Die Tickets gibt es für 16,50 und damit habt ihr natürlich den ganzen Tag Zutritt zu allen drei Bühnen.

 

Bilder von JuWifest.de