• Studentenleben Osnabrück
  • Studentenleben Osnabrück

17.10.2013

Schiffscontainer, Hochsitz, Schluckspecht - Eine Projektwoche der besonderen Art

Freiraumplanung Lausbuben

Womit beschäftigen sich eigentlich Studenten der Landschaftsentwicklung, des Landschaftsbaus und der Landschaftsplanung im ersten Semester? Unter anderem damit einen Club zu planen! Während einer Projektwoche mit dem Schwerpunkt Landschaftsplanung befasst  sich zurzeit eine Gruppe von 28 ambitionierten Studenten am Standort Haste damit, dem neuen Heim der Lausbuben Leben einzuhauchen.

Nachdem das „ Kuckuck“ Ende dieses Jahres seine Pforten geschlossen hat, eröffnen die Lausbuben im Dezember ihren neuen Club an der Dammstraße. Auch einigen der Studenten waren die Lausbuben bereits vor dieser Woche ein Begriff. Sei es durch das Lausbuben Open Air Festival in Damme, den Lachenden Hans oder aber das Kuckuck.

Während  der Projektwoche, entwickeln die Studenten Ideen für die Innenausstattung, sowie den Außenbereich der neuen Location. Dabei arbeitet jede der sieben Kleingruppen nach einem selbstgewählten Motto.

Schon gestern Nachmittag  konnten die Lausbuben in der Hochschule Osnabrück einen ersten Blick auf die Skizzen und Einfälle der Studenten werfen. Auch Studentenleben-os war mit dabei und konnte sich selbst ein Bild von dem Projekt machen.

Bereits nach zwei Tagen Arbeit sind die Wände des Raumes, in welchem die Entwürfe vorgestellt werden, mit Skizzen, Bildern und Ideenübersät.  Ob ein Schiffscontainer als Eingangsbereich der Gruppe „Gewüfeltes“, ein Hochsitz im Außenbereich, gemäß dem Motto „Wald“, oder eine Fotowand wie im eigenen „Wohnzimmer“-die Ideen der Studenten sind ebenso vielfältig wie  unterschiedlich. Die Gruppe „Pipes& Wood“ hat im Vorfeld sogar eine kleine Umfrage unter den Kommilitonen gestartet und herausgefunden, dass das Schild „Bude Bums“, welches das DJ- Pult im Lachenden Hans schmückte, auf jeden Fall wieder mit aufgegriffen werden sollte.Freiraumplanung Lausbuben

Auch gibt es Namensvorschläge für die Bar des Clubs. Der Vorschlag „Schluckspecht“, des Projektes „ Zusammenrücken“, wird dabei durch die Lausbuben sehr positiv aufgenommen und sogar als neuer Name für den Club in Erwägung gezogen. Zudem hat jede Gruppe schon kreative Ideen für Highlights und die Dekoration. So schlägt die Gruppe „Vogelnest“ eine aufgeschnittene Badewanne als Sitzmöglichkeit vor und gemäß dem Motto „Heimathafen“ soll stilecht ein Anker als Kronleuchter dienen. Des Weiteren kommen ein Bauwagen als Kassenhäuschen und ein Raucherbereich „wie ein Vogelhäuschen“ ins Gespräch.

Wir sind gespannt, was die Gruppen bis zur Abschlusspräsentation am Freitag noch alles auf die Beine stellen und freuen uns schon auf die fertigen Entwürfe!

Autor: Lena