• Studentenleben Osnabrück
  • Studentenleben Osnabrück

10.11.2016

Ich glaub ich werd zu alt für sowas ...

Kennt ihr das: Die Erstiwoche ist doch schon ein paar Jahre her, die Regelstudienzeit vielleicht auch schon ein oder zwei Semester überschritten und ihr seid immer noch hier? Ich kann für mich definitiv sagen, dass ich mich so langsam aber sicher zu alt für’s Studium fühle. Wahrscheinlich liegt das nicht explizit an meinem Alter (denn seien wir mal ehrlich, es gibt viele Studierende, die noch älter sind als ich), sondern an der Tatsache, dass ich (so fühlt es sich für mich persönlich an) schon unglaublich lange studiere.

Am Ende meines Masterstudiums angekommen ist das Ende schon greifbar nah (und doch so fern!) und ich habe das Gefühl, dass zwischen mir und den Studis, die derzeit in den Seminaren sitzen oder durch die Bibliothek geistern, Welten und auch viele viele Jahre liegen – und wahrscheinlich liege ich mit dieser Einschätzung gar nicht so falsch. Besonders in den letzten Wochen bekam ich immer wieder den Eindruck, einfach nicht mehr dazu zu gehören, ich hab das Gefühl, dass meine Zeit an der Uni einfach zu Ende geht.

 

Hier ein paar Indizien dafür, dass ihr vielleicht ein wenig alt für’s Studium werdet:

 

- Studenten Siezen euch.

 

- Ihr möchtet lieber mit Professoren als mit Studenten in die Mensa gehen und euch auch generell lieber mit Lehrenden unterhalten als mit euren Kommilitonen.

 

- Ihr betretet einen Raum und hebt den Altersdurchschnitt enorm.

 

- Die Kopierer wollen nicht mehr so, wie ihr es wollt.

 

- In der Mensa wird euch kein Studentenpreis mehr angeboten.

 

- Der Fahrstuhl wird immer attraktiver, um zu den Seminarräumen zu gelangen.

 

- Ihr braucht viel mehr Kaffee als vorher, um eine Sitzung in der Bibliothek oder eine Vorlesung durchzuhalten.

 

- Ihr empfindet es als normal, manche Veranstaltungen aus reinem Interesse und nicht mit dem Ziel eines Leistungsnachweises belegen zu wollen.

 

- Die Gesichter in den Seminaren und der Uni sind euch im Allgemeinen eher fremd, da die meisten Kommilitonen, mit denen ihr etwas zu tun hattet, bereits fertig mit ihrem Studium sind.

 

Natürlich wollen wir Studierende nicht anhand ihres Alters verurteilen. Dieser Beitrag ist mit Humor zu nehmen und wurde aufgrund meiner persönlichen Empfindungen verfasst. Es ist doch gar nicht schlimm, wenn das Studium mal ein wenig länger dauert!

 

Bild: pixabay

Autor: Kai