• Studentenleben Osnabrück
  • Studentenleben Osnabrück

01.03.2016

Gemeine Fahrraddiebe

Wer hat das denn noch nicht erlebt? Man fährt zur nächsten Party mit seinem Fahrrad und dann passiert es: Auf dem Weg zurück zu seinem Fahrrad muss man mit bedauern feststellen, dass dieses nicht mehr an der besagten Stelle steht. Und man fragt sich warum passiert das gerade MIR? Und das fragen wir uns auch.


Letztens habe ich in der Mensa ein Gespräch aufgeschnappt. Eine Gruppe von Leuten sprach von dem "Fahrradklau-Kreislauf". Dieser besagt, dass wenn mir ein Fahrrad geklaut wird, mir das wiederum die Erlaubnis gibt auch eins zu klauen. Beklaute nehmen sich also einfach das nächste fremde Rad und das geht dann immer so weiter.

Jene Leute die das so handhaben, sollten mal daran denken, wie sich derjenige fühlt, der plötzlich vor einem leeren Fahrradständer steht. Mit dieser Einstellung geht’s doch nicht!

Wir als Studenten sollten doch zusammen halten, denn wir wissen alle, wie sehr gerade unsere Kommilitonen ihre Fahrräder brauchen und wie knapp Studis bei Kasse sind. Also wieso dann klauen?


Deshalb lieber die Jacke rausholen, Mütze auf, WG-Mitbewohner schnappen und einen großen Frühlingsspaziergang über den Marktplatz in der Dodesheide machen. Dort findet nämlich am 13.03.2016 wieder die sogenannte Fietsenbörse statt und ihr könnt zu einem guten Preis ein Fahrrad erstehen. Los geht´s um 10 Uhr und weiter Infos findet ihr unter www.fietsenboerse.de/osnabrueck/.

Und um im Falle eines Diebstahls das Fahrrad möglichst wiederzufinden, gibt es auch noch eine App mit der ihr einen sogenannten "Fahrradpass" erstellen könnt. Alle Eigenschaften eures Fahrrades werden dort hinterlegt: Codierung, Rahmennummer und sogar Fotos könnt ihr hochladen. Das hilft der Polizei euer gestohlenes Rad zu identifizieren und so habt ihr hoffentlich euer Rad ruckzuck wieder. Die Fahrradpass App ist kostenlos und für iPhones sowie Android-Smartphones erhältlich: http://www.polizei-beratung.de/themen-und-tipps/diebstahl-und-einbruch/diebstahl-von-zweiraedern/fahrradpass-app.html


Nun noch zum Auslöser dieses Textes. Es echt unverständlich für mich: Da geh ich heute zu meinem Fahrrad, es ist zwar noch da, aber mein süßer rot-weiß-gepunkteter Regenbezug für den Sattel, eine große Blume am Lenker und die ultimative Pünktchen-Klingel - natürlich passend zum Sattelbezug - sind entwendet. Das schafft einfach nur Frust! Also einfach mal an den Menschen denken, dem es gehört und der am nächsten Morgen mit Frust in den Tag starten muss. Auch wenn ihr selber Opfer des "Fahrradklau-Kreislaufs" geworden seid, müsst ihr diesen nicht fortführen und könnt doch einfach den Bus nehmen. Der ist doch im Semesterticket mit drin! Aber nochmal danke an die Diebe, dass ihr nicht mein komplettes Fahrrad mitgenommen habt.

 

Foto: pixabay.com / edar

Autor: Ghina