• Studentenleben Osnabrück
  • Studentenleben Osnabrück

27.05.2016

Anhängsel, die alles andere als nervig sind

Unsere Wohnungen sind klein, Platz für Deko ist nicht wirklich vorhanden. Pflanzen (sofern sie vorhanden sind) gehen sowieso irgendwann ein, weil man als Studi an alles denkt, außer ans gießen. An den Fahrrädern befinden sich Plastikblumen und auch der Balkon ist so klein, dass man den Platz nicht mit unnötigen Töpfen voll stellen will. Und genau um diese Problematik kümmert sich ab sofort ein Anhängsel! Das sind kleine Minivasen aus Polyamid, die kleine Hingucker und Alltagshelfer sein können.

Drei verschiedene Formen sind zu haben, durch Magnete, Gummibänder oder Saugnapf kann man sie an nahezu jedem Platz befestigen. Die Gummiband-Variante gibt es für horizontale oder vertikale Stangen, sie eignen sich also auch für alle Fahrradlenker oder Heizungen. Kleine Luft- oder Plastikpflanzen ermöglichen sogar, sie in dunklen Räumen, an Fahrrädern oder in Autos anzubringen. Weil sie zusätzlich noch bunt sind, sind sie ein kleiner Farbklecks und Hingucker wo auch immer man sie positioniert. Befüllen kann man sie mit nahezu allem, nicht nur mit den Pflanzen. Auch als Zahnstocherhalter, für Büroklammern oder Haarspangen eignen sie sich und sind damit nicht nur bunte Deko, sondern können auch Alltagshelfer sein.

Hinter den Anhängseln stehen drei Osnabrücker, die seit etwas über einer Woche auch den dazugehörigen Onlineshop betreiben (www.anhaengsel.de) und die man auch auf Facebook finden kann. Wer sich die kleinen Helfer gerne genauer ansehen will, der kann z.B. auch zum „Zauber von OS“ fahren. Dort hängen ein paar der Anhängsel an der Theke und auch kaufen kann man sie dort. Weitere Läden findet ihr auf der Website der Anhängsel.

   

   

   

Und jetzt unser Highlight! Wir verlosen unter allen, die unseren Facebookpost liken UND teilen, eines von den oben zu sehenden fünf Anhängseln und drei Luftpflanzen! Also fleißig teilen, vielleicht seid ihr unter den glücklichen Gewinnern!

 

Fotos: Laura Stevens

Autor: Laura