• Studentenleben Osnabrück
  • Studentenleben Osnabrück

Während Merkel noch über die Möglichkeiten Deutschlands als „tolles Integrationsland“ philosophiert, stand die gelebte Integration am Donnerstag Abend auf der Bühne der Hochschulaula am Westerberg.

Hörsaal events und die Fachschaft WiSo der Hochschule luden ein zur Abendvorlesung mit Enissa Amani und Özcan Cosar von Rebell Comedy. Kevin Ray moderierte als (halber) Quotendeutscher durch die Veranstaltung, die aufgrund des hohen Andrangs um weitere Sitzreihen erweitert werden musste.

Abendvorlesung mit Enissa Amani und Özcan Cosar

Nach kurzer Anmoderation Rays machte Enissa Amani den Anfang und gab mit Wortwitz und viel Charme persönliche Einblicke in ihr Leben. Sie erzählte von persischen Verhaltensweisen, dem frauenfeindlichen Deutschrap, der sie stark gemacht hat und den „Wichsern“, die Hasskommentare auf ihrer Facebook-Seite hinterlassen. Die Comedienne, die vor allem durch ihre Auftritte bei tvtotal und nightwash Bekanntheit erlangte, gab ihren Berufswunsch als Frauenrechtlerin im Iran auf, um eher in einer Branche tätig sein zu können die „boomt“: dem Terrorismus. Es sind gerade diese politisch inkorrekten Witze, mit denen die Perserin Beifall erntet und die den Tenor ihrer Show ausmachen.

Anschließend gab sich Özcan Cosar die Ehre, für den Bewegungslegasthenie sicherlich ein Fremdwort ist. Er führte das Publikum durch die verschiedenen Stationen seiner harten Integration in Deutschland. Über den Kindergarten, wo sein einziger Freund ein Fettzellen-Türke war, die Schule, in der er genervt mit „listening comprehensions“ aufs Leben vorbereitet wurde, bis hin zu seiner spätere Ausbildung zum Zahnarzthelfer, die er nur durch die Entdeckung seiner weiblichen Seite überstand. Özcan Cosar überzeugte durch Vielseitigkeit und bemerkenswerte Tanzeinlagen, die das Publikum begeisterten.

Durch die Vergleiche zwischen Deutschen und Migranten und dem übermäßigen Darstellen der jeweiligen Klischees, trafen die Comediens bei ihrem jungen Publikum den Nerv der Zeit und beendeten das durchweg lustige Programm nach zweieinhalb Stunden mit den Fans und einem Foto.

Im Anschluss trafen sich Fans, Comedians und Moderator zum lockeren Meet & Greet im Foyer, bei dem noch ein paar Erinnerungsfotos gemacht wurden, u.a. mit der Fachschaft WiSo, welche die Veranstaltung tatkräftig unterstützte.

 

Am 20.11.14 steigt dann der Comedy Master Slam mit Kevin Ray und vielen weiteren Comedians. Dabei stehen das Polly Esthers und der Zauber von OS den Besuchern zur Auswahl, während die Künstler zwischendurch die Örtlichkeit wechseln. Karten gibt es im VVK in beiden Locations. Nächstes Jahr im April gibt es dann die nächste Abendvorlesung.